Weltrekord auf der mitteldeutschen handwerksmesse

Ein Konditoren- und Bäckerteam aus Sachsen-Anhalt hat am Mittwoch auf der mitteldeutschen handwerksmesse versucht einen Weltrekord aufzustellen, natürlich im Backen. Eine Riesentorte sollte entstehen, in Form der Himmelscheibe von Nebra. Ob der Versuch geglückt ist, sehen Sie bei LEIPZIG FERNSEHEN Online.

Mit einem Durchmesser von 3 m und 3 und einen Gewicht von mehr als 120 Kilogramm soll sie ins Guinessbuch der Rekorde – als weltgrößte Torte in Form der Himmelsscheibe von Nebra.

Interview: Michael Wiecker – Konditormeister

Der Rekordversuch glückt, denn es ist tatsächlich der größte Kuchen in dieser speziellen Form. Aber genau diese Vorlage ist dafür verantwortlich, dass die Aufnahme ins Guinessbuch wahrscheinlich nicht gelingt.

Schauen wir nochmal zurück. Der Weg zum Kalorienmonster war lang und schweißtreibend. 5 Stunden haben 5 Bäcker gebacken was das Zeug hält. Und geschoben, gedeckt, geföhnt.

Interview: Michael Wiecker – Konditormeister

Vorbereitete Bisquitplatten bilden den Boden, Schokoladen- und Nougatmousse die Zwischenschicht und obenauf die süße Decke – mit viel, viel Zucker und Lebensmittelfarbe.

Und wie schmeckt nun das Rekordwerk?

Interview: Martin Buhl-Wagner – Leipziger Messedirektor

Egal ob Guinessbuch oder nicht, die süße Himmelsscheibe lockt die Messebesucher. Und alle wollen sie probieren – eben ein Stück Himmel probieren.