Weltrekord beim Dresdner Stadtfest

Jörg Wachsmuth hat mit einem rasend schnellen „Hummelflug“ zum Stadtfestauftakt einen neuen Weltrekord aufgestellt. Damit hat der Solo-Tubist der Dresdner Philharmoniker sogar den bisher weltschnellsten Geiger Ben Lee überboten. +++

Hummeln außer Rand und Band: Dem Tubabläser Jörg Wachsmuth von den Dresdner Philharmonikern ist zur Eröffnung des Dresdner Stadtfestes ein spektakulärer Weltrekord gelungen.

In 53,82 Sekunden spielte er den berühmten „Hummelflug“ von Nikolai Rimski-Korsakow – und überbot damit sogar Stargeiger und Rekordhalter Ben Lee um 4 Millisekunden.

Auch die Tuba selbst ist rekordverdächtig:

Interview mit Jörg Wachsmuth, Solo-Tubist der Dresdner Philharmoniker (im Video)

Aufgrund einer technischen Panne blieb die Stoppuhr zu spät stehen. Anhand der Videoaufzeichnungen konnte die exakte Zeit aber rekonstruiert werden.

Die Kommission des Guinness Buch der Rekorde soll nun darüber entscheiden, ob der Weltrekord anerkannt wird.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar