Welttag des Buches: 35.100 sächsische Schüler erhalten Bücher als Geschenk

Schüler der 4. und 5. Klasse bekommen anlässlich des Welttages des Buches am 23. April ein Kinderbuch geschenkt. Gegen einen Gutschein können sich die Schüler bis 13. Mai das Welttagsbuch in der Buchhandlung abholen. Alle Infos unter www.dresden-fernsehen.de +++

Das Buch enthält sieben spannende Geschichten zum Thema „Mut“. Das Kultusministerium unterstützt diese Aktion seit fünf Jahren. „Ich freue mich besonders über das steigende Interesse an dem Projekt. Das zeigt, wie wichtig unseren Schulen die Leseförderung ist“, so Kultusminister Roland Wöller. In diesem Jahr haben sich rund 1.600 Klassen für ein kostenloses Buch beworben. Das sind immerhin 200 Klassen mehr als im letzten Jahr. Im Vergleich zu 2009 (1.000 Klassen) konnte die Teilnahme um 60 Prozent erhöht werden.

„Lesen ist der Schlüssel für gute Bildung. Deswegen müssen wir schon bei den Jüngsten die Lust am Lesen wecken“, betonte der Minister. Eltern, Schule und Kindertageseinrichtung komme dabei gleichermaßen eine hohe Verantwortung zu. „In unseren Schulen gibt es viele spannende Leseprojekte, die die unterschiedlichen Interessen von Mädchen und Jungen berücksichtigen. Doch die Freude am Lesen darf nicht an der Schultür enden, sondern muss auch Zuhause durch die Familie weiter gefördert werden“, erklärte Wöller.

Das Welttagsbuch gibt die Stiftung Lesen gemeinsam mit den Partnern cbj Verlag, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Deutsche Post und ZDF heraus. Die Erzählungen stammen aus der Feder von den renommierten Kinder- und Jugendbuch-Autoren Michael Borlik, Sissi Flegel, Annette Langen, Sabine Ludwig, Regina Rusch, Ursel Scheffler und Anja Tuckermann.

Weitere Informationen zur Buch-Gutschein-Aktion und anderen Leseförderprojekten sind abrufbar unter: www.sachsen-macht-schule.de/schule/218.htm

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!