„Wende-Bus“ in Chemnitz

Ein umgebauter Linienbus soll in Chemnitz an den Wendeherbst erinnern. Die rollende Wanderaustellung mit dem Titel „1989 [Unser Aufbruch] 2009“ macht seit gestern Halt vor dem Stadtwerkehaus.

Allerdings konnten die Besucher erst gegen 15.45 in den Bus, da dieser bis dahin keinen Strom hatte.

Anlässlich des Jubiläums „20 Jahre Friedliche Revolution“ erinnern der Staatsbeauftragte für Stasiunterlagen und die Sächsische Staatskanzlei mit dieser mobilen Präsentation an die Ereignisse des Herbstes ’89.

Beleuchtet werden dabei sowohl die Vorgeschichte, als auch der politische Umbruch selbst.
Ziel der Ausstellung ist es den Bürger als treibende Kraft in den Mittelpunkt zu stellen.

Noch bis kommenden Dienstag können sich interessierte Chemnitzer auf dem Platz am Stadtwerkehauses informieren.

Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN