#wendebiografien mit Amac Garbe

Dresden - Für die "Biografien der Wende" trifft Redakteurin Jessica Beck den Dresdner Amac Garbe. Als Fotograf mit deutsch-chilenischen Wurzeln nimmt er durch seine Kameralinse Sachsen wahr. Mit ihm spricht Jessica Beck über seine Ost-Vergangenheit und dem Gefühl, sich rechtfertigen zu müssen, weil man in Dresden lebt. Die neue Folge #wendebiografien nimmt seine Lebensgeschichte in den Blickpunkt. 

+++ Im wöchentlich erscheinenden Format "Biografien der Wende" werden Dresdner vorgestellt, die auf verschiedene Weise ihre Biografie aufarbeiten. Wir sprechen mit Menschen, die die DDR-Zeit als positiv erlebt haben oder sich mit Grauen daran zurück erinnern. Wie tickt der Osten und mit welchen Vorurteilen sehen sich die Menschen in den neuen Bundesländern konfrontiert? Diese Fragen werden mithilfe der Zeitzeugeninterviews geklärt. +++

Sendezeiten "Zeitzeugen der Wende im TV: Sa: 20:30 Uhr I So: 20 Uhr I Mo+Do: 21:30 Uhr I Di+Mi+Fr: 19:30 Uhr.