Wenig Schnee und dafür bald „bessere“ Straßen in Dresden

Der milde Winter bringt Geld für das Straßen- und Tiefbauamt Dresden. Leiter Reinhard Koettnitz will damit Straßen sanieren. Mehr dazu im Video unter ww.dresden-fernsehen.de +++

Der Winter fällt dieses Jahr bislang sehr mild aus. In Dresden war der Winterdienst darum wenig gefordert.

Über den Jahreswechsel fiel verhältnismäßig wenig Schnee, so dass vor allem Streugut und -Salz eingespart werden konnten.

Interview mit  Reinhard Koettnitz, Amtsleiter, im Video.

Für das Straßen- und Tiefbauamt in Dresden ergaben sich daraus Überschüsse, die es im Laufe des Jahres für die Straßensanierung einsetzen wird.

Interview mit  Reinhard Koettnitz, Amtsleiter, im Video

In den vergangenen Jahren litt die Straßenqualität stets unter den anfallenden Kosten für den Winterdienst.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar