Weniger Arbeitslose im April in Sachsen

Zahl der Arbeitslosen geht auch in Leipzig weiter zurück. +++

212.536 (- 9.702, März 2013) Frauen in Männer waren in Sachsen im April arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote liegt bei zehn Prozent. Der positive Trend ist auf die im Frühjahr übliche Belebung am Arbeitsmarkt zurückzuführen.

„Die Frühjahresbelebung ist auf dem sächsischen Arbeitsmarkt angekommen. In den vergangenen Wochen konnten 18.500 Frauen und Männer die Arbeitslosigkeit beenden und eine neue Beschäftigung aufnehmen. Besonders bei Außenberufen, im Hoch- und Tiefbau, aber auch im Hotel- und Gaststättenwesen sowie in den Transportberufen konnten viele Frauen und Männer Arbeitslosigkeit beenden“, sagte Konstantine Duscha, Vizechefin der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Auch das Jobcenter Leipzig meldet weniger Arbeitslose:

die Zahl der arbeitslosen ALG II-Empfänger ist um 159 Personen gesunken

im Vergleich zum Vorjahr werden 1.589 arbeitslose Menschen weniger betreut

Zahl der Leistungsempfänger 72.712 (-143 gegenüber Vormonat)

Zahl der Bedarfsgemeinschaften 43.730 (-74 gegenüber Vormonat)