Weniger Arbeitslose im März

Im Vergleich zum Vormonat fast 5.000 Arbeitslose weniger in Sachsen. Quote sinkt um 0,2 auf 10,5 Prozent. +++

Nach den aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit waren im März 222.238 Arbeitslose gemeldet, 4.780 weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote sank damit auf 10,5 Prozent.

Ein ähnliches Bild auch für die Region Leipzig. Hier sank die Zahl der Arbeitslosen um 1.489 auf 58.733 insgesamt. Die Quote lag im März bei 11,4 Prozent – 0,7 Prozent niedriger als im März 2012.

Der sächsische Arbeitsminister Sven Morlok (FDP), zeigt sich zufrieden: „Diese Entwicklung ist sehr erfreulich. Aufgrund der Witterung wäre eine Steigerung der Arbeitslosigkeit nicht überraschend gewesen. Die geringere Arbeitslosenquote spricht dafür, dass der Arbeitsmarkt insgesamt stabil ist. Das zeigt auch der Vergleich mit dem Vorjahr. Ich rechne damit, dass wir diesen Schwung ins Frühjahr mitnehmen können.“