Weniger Blutspender

Die Blutspende-Bereitschaft der Chemnitzer ist in den vergangenen zwei Wochen stark gesunken.

Laut DRK werden im Chemnitzer Blutspendezentrum normalerweise pro Woche etwa 1300 Spenden genommen, im Moment sind es nur noch etwa 1000. Grund für den drastischen Rückgang sei das Zusammentreffen des heißen Sommerwetters mit der FIFA-WM. Der DRK appeliert an die Spender, die angebotenen Termine unbedingt wahrzunehmen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar