Weniger Graffitistraftaten im Jahr 2009 in Leipzig

Im vergangenen Jahr gab es 1.395 Graffitistraftaten in Leipzig, 2008 waren es noch 1.852. Der geschätzte Gesamtschaden liegt bei eine Million Euro, so ein Sprecher der Stadt.

Auf frischer Tat wurden 124 Sprayer im Jahr 2009 ertappt. Insgesamt wird von ca. 300 illegalen Sprayern in Leipzig ausgegangen – überwiegend männliche Jugendliche im Alter von 13 bis 25 Jahren. Schwerpunkte sind die Stadtteile Zentrum Süd, Südvorstadt, Connewitz, Stötteritz, Plagwitz, Groß­zschocher, Schönefeld/Abtnaundorf und Mockau Nord.

„Die Beseitigung illegaler Graffiti war auch im Jahr 2009 einer der ordnungspolitischen Schwerpunkte der Stadt Leipzig. So wurden illegale Graffiti und Farbschmierereien in Höhe von 260.620,18 Euro von städtischem Eigentum beseitigt“, sagt Leipzigs Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal. Ein Großteil der Reinigungen – 412 Aufträge auf einer Fläche von 17580,29 Quadratmetern – realisierte die Schnelle Eingreifgruppe „Graffiti“ (SEG) des Leipziger Ordnungsamtes. Eine Reihe von Objekten musste mehrfach gereinigt werden.