Weniger Lohn auf der ersten Gehaltsabrechnung 2009

Mit der Gehaltsabrechnung sehen Arbeitnehmer erstmals die Auswirkungen der Gesundheitsreform schwarz auf weiß.

Der Gesundheitsfonds mit gesetzlich fixierten Beitragssätzen kommt erst in diesen Tagen so richtig bei vielen Versicherten an. Und zwar in Form der Gehaltsabrechnungen, die vielfach höhere Beiträge zur Gesetzlichen Krankenversicherung enthalten. 

„Die politischen Neuregelungen des Jahres 2009 haben den Versicherten keinerlei Vorteile gebracht“, bedauert Dr. Hans Unterhuber, Vorstandsvorsitzender der SBK. „Im Gegenteil: Sie haben weniger Geld zur Verfügung, die Ärzte verunsichern sie mit ihren Drohungen, die Behandlung einzustellen und Präventionsmaßnahmen stehen bei vielen Krankenkassen auf unsicheren Füßen, da sie in der Systematik des Gesundheitsfonds nicht gefördert werden.“

++

Mehr Nachrichten in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.