Weniger Schwangerschaftsabbrüche in Sachsen

Im Jahr 2006 wurde bei 6.490 Frauen ein Schwangerschaftsabbruch gemeldet. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, waren das 134 Eingriffe weniger als im Vorjahr.

Das Durchschnittsalter der betroffenen Frauen lag bei 28 Jahren. Von 100 Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen ließen, waren 23 zum Zeitpunkt des Eingriffs zwischen 20 und 25 Jahren und 18 zwischen 30 und 35 Jahren alt. Über fünf Prozent der gemeldeten Abbrüche erfolgten bei Minderjährigen.

Mit 98 Prozent wurden fast alle Schwangerschaftsabbrüche auf Verlangen der Schwangeren vorgenommen, nachdem sie mindestens drei Tage vor dem Eingriff in einer anerkannten Beratungsstelle vorgesprochen hatten.

Für den Abbruch gingen 61 Frauen aus dem Freistaat Sachsen in ein anderes Bundesland. 112 Frauen aus den anderen Bundesländern und 24 Frauen aus dem Ausland ließen den Schwangerschaftsabbruch im Freistaat Sachsen durchführen.

++
Mehr Nachrichten aus Sachsen finden Sie hier