Weniger Spielplätze in Chemnitz schließen

Die Stadt Chemnitz hat die Ergebnisse zu ihrer Bürgerbefragung zu den öffentlichen Spielplätzen ausgewertet.

Demnach sollen nun weniger Spielplätze geschlossen werden, als vom Grünflächenamt eigentlich geplant.

Zu den nun 20 Spielplätzen auf der Streichliste gehören unter anderem die Spielplätze am Sandweg, im Park am Roten Turm, sowie die Skateranlage an der Hospitalstraße.

Bei der Befragung ergaben sich teils enorme Unterschiede zwischen den Einschätzungen von Stadtverwaltung und Bürgern.

Die Ergebnisse der Umfrage sollen in das Spielplatzkonzept des Grünflächenamtes einfließen.

Dieses wird dann im Laufe des Jahres dem Chemnitzer Stadtrat vorgelegt.

Darin wird beurteilt, welche Spielplätze bis 2025 in jetziger Form bestehen bleiben oder sogar aufgewertet werden und welche Anlagen abgebaut werden.

Laut Stadtverwaltung beteiligten sich im vergangenen November 600 Bürgerinnen und Bürger an der Diskussion, die insgesamt rund 3.300 Bewertungen für einzelne Spielplätze abgegeben haben.

Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung sind hier zu finden: http://buergerhaushalt.chemnitz.de/wp-content/uploads/2014/01/VorlageI-005-2014-Gesamt.pdf