Weniger Tankbetrug

Trotz der steigenden Benzinpreise wird an den Tankstellen der Region immer seltener Sprit geklaut.

Das bestätigte am Freitag das Landeskriminalamt Sachsen. Im vergangenen Jahr wurden sachsenweit etwa 4000 Fälle von Tankbetrug registriert. Im Vergleich zu 2003 ist das ein Rückgang um mehr als 1000. Die Ursache führt das Landeskriminalamt darauf zurück, dass immer mehr Tankstellen auf moderne Videoüberwachung setzen. Wie es weiter heißt, gehen die Betrüger oft sehr einfallsreich vor. Zum Beispiel fahren sie mit gestohlenem oder manipuliertem Nummernschild an die Tankstellen heran. Laut Landeskriminalamt konnten im vergangenen Jahr deutlich mehr als 1000 Täter gefasst werden.

WM Fotos
Schicken auch Sie Ihre WM Fotos zu SACHSEN FERNSEHEN.