Weniger Verkehrstote in Sachsen

Die Zahl der Verkehrstoten in Sachsen geht weiter zurück.

Nach Aussage des Innenministeriums in Dresden starben im vergangenen Jahr 320 Menschen auf den Straßen des Freistaates. Seit 1990 ist das der niedrigste Stand. Der Rückgang liegt vor allem an der immer besser werdenden Sicherheitstechnik in den Fahrzeugen. Haupt-Unfallursache ist und bleibt die Raserei auf den Straßen. Zudem verzeichnet die Polizei immer mehr Unfälle unter Drogen-Einfluss. Auch die Zahl der Autofahrer, die unter Drogen-Einfluss unterwegs sind hat sich in den vergangenen 4 Jahren mehr als vervierfacht.