Weniger Vorschriften in Sachsen

In Sachsen sollen die Vorschriften halbiert werden.

Das sieht eine Initiative des Justizministeriums in Dresden zum Abbau der Bürokratie vor. Demnach sind insgesamt 22 Maßnahmen geplant, die zu einer deutlichen Vereinfachung sowohl für Bürger als auch für Unternehmen führen sollen. So soll wird es unter anderem für Unternehmensgründer in Zukunft statt einer Vielzahl von Behörden nur noch einen staatlichen Ansprechpartner geben. Zudem sollen in der Landes- und Kommunalverwaltung abgestimmte Öffnungszeiten eingeführt werden. Geplant ist auch, bei Gesetzentwürfen und Rechtsverordnungen in Zukunft die Folgekosten für Bürger und Unternehmen transparent zu machen.