„WERK II“ bekommt umfassende Grundsanierung

Wie aus der Dienstberatung des Oberbürgermeister hervorging, wird die Connewitzer Kulturstätte „WERK II“ 2012 eine umfassende Generalüberholung erhalten. Der entsprechende Baubeschluss soll im November eingebracht werden. +++

Die Arbeiten sind für die Zeit von März bis Oktober 2012 geplant. Die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 877.000 Euro. Davon kommen rund 467.000 Euro aus dem Förderprogramm „Stadtumbau Ost“. Der städtische Eigenanteil beträgt etwa 410.000 Euro.

Folgendes ist geplant:
Zwischen den Häusern Kochstraße 130 und 128 wird die Zufahrt für Tourenbusse und LKW, die zugleich Feuerwehr- und Rettungsfahrzeugen dient, wieder hergestellt. Dadurch wird die Kochstraße bei Veranstaltungen und Andienungen entlastet.
 
Die Fassade des Hauses 1 wird denkmalgerecht saniert und mit neuen Fenstern versehen. Das „Heizhaus“ bekommt ein neues Dach, die Fassade erhält ein Wärmeverbundsystem, gedämmte Fenster und eine gedämmte Außentür. Damit kann das Gebäude endlich einer neuen Nutzung zugeführt werden. Die energetischen Maßnahmen tragen dem Umweltschutzkonzept der Stadt Leipzig Rechnung.

Sie senken die Heizkosten und damit die Kosten für den Betreiber. Die Halle A wird mit neuen, den aktuellen schallschutztechnischen Vorschriften entsprechenden Rauch- und Wärmeabzugsklappen ausgerüstet. Dadurch wird die Lärmbelastung für die Umwelt reduziert.

Insgesamt dienen die Maßnahmen der Verbesserung des Veranstaltungsbetriebs des Betreibervereins, der hofft, dadurch auch seine Einnahmen erhöhen zu können.