Werke von Lyonel Feininger in Chemnitz zu sehen

Chemnitz – Im Museum am Theaterplatz in Chemnitz werden ab diesem Wochenende graphische Arbeiten des berühmten Künstlers Lyonel Feininger gezeigt.

Die rund 90 Arbeiten stammen aus der Sammlung Harald Loebermann. Die Kunstsammlungen Chemnitz hatten im Jahr 2009 mit dem Ankauf der Sammlung auf einen Schlag knapp 300 Feininger-Werke erworben. Seit einer ersten Präsentation waren die lichtempfindlichen graphischen Blätter allerdings kaum in der Öffentlichkeit gezeigt worden.

Lyonel Feininger war ein enorm wandlungsfähiger Künstler, das wird in der Ausstellung deutlich. Zu sehen sind unter anderem frühe Radierungen, die für sein gesamtes Werk wichtigen Holzschnitte und Aquarelle. Einordnen lassen wollte sich der in New York geborene und bis zu seiner Emigration 1937 in Deutschland arbeitende Künstler allerdings nie.

Die Sonderausstellung des graphischen Werks von Lyonel Feininger aus der Sammlung Harald Loebermann ist bis zum 3. September iim Museum am Theaterplatz zu sehen.