Wetter: Bekommen wir heiße Hundstage?

Am Donnerstag beginnen die Hundstage. Sie dauern gut vier Wochen und sollen die heißesten Tage des Jahres bzw. des Sommers bringen. In Dresden sinken die Temperaturen in den nächsten Tagen jedoch erst einmal unter 30 Grad. +++

An morgen beginnen übrigens die Hundstage. Das ist eine alte Bauernregel. Die Hundstage dauern gut vier Wochen und sollen die heißesten Tage des Jahres bzw. des Sommers bringen. Statistisch gesehen ist diese Regel allerdings nicht korrekt. Oft liegt die heißen Tage des Jahres auch außerhalb dieses Zeitraums. Wir hatten bereits Anfang Juli mit 40,3 Grad in Deutschland einen neuen Allzeit- Rekord gemessen, ob dieser in den kommenden vier Wochen noch mal erreicht oder sogar überschritten wird ist aktuell sehr unsicher.

Mit dem Hund an sich hat der Begriff Hundstage übrigens nichts zu tun. Zwar schwitzen unsere vierbeinigen Freunde bei großer Hitze auch ganz ordentlich, aber diese Bauernregel geht auf das Sternbild des großen Hundes zurück. Das ist in diesem Zeitraum zu sehen. Und damals war man der Ansicht, dass dann zeitgleich auch die heißesten Tage des Jahres eintreten bzw. bevorstehen.

Tendenziell scheint er Sommer einen Gang zurückzuschalten, was vielen Menschen aber nicht wirklich ungelegen kommen sollte, denn nach der großen Schwüle tun ein paar kühlere Tage zum Durchatmen richtig gut. Die Natur freut sich ebenfalls über den Regen. In der Mitte und im Süden herrscht seit Wochen eine große Dürre. Im Norden gab es dagegen ausreichend Niederschlag.

Quelle: www.wetter.net

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar