Wetter: Der Jo-Jo-Winter geht weiter!

Also Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net im November 2012 ankündigte, dass der kommende Winter besonders dunkel werden würde klang das für den ein oder anderen vielleicht etwas abstrakt.

Aber in der Tat hat der Wintermonat Januar diesmal einen echten Dunkelheitsrekord geschafft. „Noch nie war es in Deutschland in einem Januar so dunkel wie im Jahr 2013 und das seit Beginn der regelmäßigen Erfassung der Sonnenscheindauer vor über 60 Jahren. Die Sonne hat ihr Soll gerade mal zu 50 Prozent erfüllt. Flächendeckend kam der gelbe Ball nur 22,5 Stunden zum Vorschein – und das im gesamten Monat“ so Wetterexperte Jung.

Das aktuelle Wettervideo sehen Sie hier: http://www.youtube.com/watch?v=OHhin1I-iXA&list=PL79960E6A59C3F69C&index=1

Besonders dunkel war es im Westen. In Trier schien die Sonne nur 16 Stunden, in Saarbrücken knapp 20 Stunden. Mit nur 18 Sonnenstunden wurde in Augsburg das Sonnenscheinsoll gerade mal zu 31 Prozent erreicht. Recht viel Sonne gab es dagegen ganz weit oben im Norden. Auf Helgoland schien die Sonne gut 40 Stunden und erfüllte damit Ihr Soll immerhin zu 88 Prozent.

Das Niederschlagssoll wurde immerhin zu gut 90 Prozent erfüllt, damit war der Januar 2013 also leicht zu trocken. Temperaturtechnisch war der Januar nur um 0,3 Grad wärmer als im langjährigen Mittel der Jahre 1961 bis 1990. Im Westen war es sogar ein richtig kalter Wintermonat. So wurde das langjährige Mittel beispielsweise in Düsseldorf um 0,8 Grad unterboten.

Deutlich wärmer als üblich war es dagegen im Süden. In Augsburg endet der Januar ein Grad wärmer als im langjährigen Mittel.

Wie geht es im Februar weiter?

Viel Sonne ist zunächst weiterhin nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil. Vom Atlantik rauscht ein Tief nach dem anderen über uns hinweg. Sie bringen zum Teil richtig viel Regen, Freitag auf Samstag und am Samstag auch mal bis in tiefe Lagen Schnee. Doch schon am Sonntag wird es dann wieder milder und stürmisch – neuer Regen zieht auf. So geht es auch Richtung Altweiberfastnacht weiter. Der Winter kann sich zumindest zeitweise in den mittleren und höheren Lagen zurückmelden. Aber auch hier gibt es zwischendurch immer wieder Tauwetter. Besonders spannend bleibt es an den Flüssen. Denn die Pegel sind stellenweise schon um einige Meter angestiegen. Lokal droht Hochwasser!

Fazit: Der Jo-Jo-Winter geht weiter!