Wetter: Die Frühlingswärme wird ausgebremst

Der Sonntag brachte knapp 20 und der Montag rund 18 Grad im Land.

Doch in den kommenden Tagen kommt der Frühlingsmotor etwas in Stottern. Der Wind dreht von westlichen Richtungen zunehmend auf östliche Richtungen und dementsprechend wird es dann wieder kälter als zuletzt, es könnte sogar Schneeflocken geben. Ohnehin waren Temperaturen von 18 oder gar 20 Grad für die aktuelle Jahreszeit gut und gerne 8 bis 10 Grad zu hoch. Da verwundert es nicht, dass der März aktuell 1,1 Grad wärmer als im langjährigen Durchschnitt ist.

„Wir kehren in den nächsten Tagen zur märzlichen Realität zurück. Die Höchstwerte liegen dann meist zwischen 7 und 14 Grad. Neben Sonnenschein gibt es immer wieder einzelne Regen-, in höheren Lagen auch Schneeregenschauer“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Das ist die Entwicklung der kommenden Tage:

Mittwoch: 8 bis 14 Grad, vielfach freundlich, Sonne und Wolken wechseln sich ab
Donnerstag: 8 bis 14 Grad, ein Gemisch aus Sonne und Wolken und weitgehend trocken
Freitag: 6 bis 14 Grad, freundliches Vorfrühlingswetter, mal Sonne, mal Wolken, meist trocken
Samstag: 5 bis 11 Grad, im Südwesten freundlich und trocken, im Nordosten viele Wolken, ab und zu Schneeregen- oder Schneeschauer
Sonntag: 5 bis 9 Grad, Aprilwetter, viele Wolken mit Schneeregen- und Regenschauern
Montag: 5 bis 11 Grad, im Nordosten viele Wolken und Regen, im Südwesten ein Gemisch aus Sonne und Wolken, meist trocken
Dienstag: 8 bis 15 Grad, wechselhafte mit Sonne, Wolken und Regenschauern
Mittwoch: 10 bis 15 Grad, Sonne und Wolken, ab und zu Regenschauer

SONNTAG DEUTLICH KÄLTER ALS SEIN VORGÄNGER – HÖHENTIEF MISCHT MIT!

Mittwoch, Donnerstag und Freitag ist es überwiegend freundlich und trocken. Das Wochenende wird dann aber wahrscheinlich unbeständiger werden. Der Sonntag dürfte nach aktuellem Stand kein Vergleich zu vergangenem Sonntag werden. Während es vorgestern knapp 20 Grad und viel Sonnenschein gab, stehen die Zeichen für kommenden Sonntag auf Aprilwetter und maximal 5 bis 9 Grad. In starken Schauern können sich sogar bis ganz runter Schneeflocken unter den Regen mischen.

„Der Frühlingsspaziergang könnte kommenden Sonntag eine ziemlich kühle und feuchte Angelegenheit werden“ so Wetterexperte Jung. Wir haben es zwar mit einem umfangreichen Hochdruckgebiet zu tun, welches weite Teile Europas bedeckt, allerdings mogeln sich trotzdem Wolken in Form eines Höhentiefs bzw. Kaltlufttropfens dazwischen. Und dieser kleine Geselle könnte uns das kommende Wochenende vermiesen.