Wetter: Endlich wieder Sonnenschein in Sicht – bis 20 Grad warm!

In den vergangenen Wochen war es recht trüb. An vielen Stellen des Landes gab es seit Tagen keinen Sonnenschein mehr.

Es war meist grau in grau und man fühlte sich wie im November. Doch zum Wochenende wird es nun wieder schöner und vor allen Dingen deutlich wärmer.

„Besonders freundlich wird nach den aktuellen Prognosen der Samstag. Dann kommt zum Sonnenschein nämlich noch viel Wärme. Im Südwesten sind dann sogar Werte bis zu 20 Grad möglich. Das wiederum ist für die Jahreszeit dann schon wieder zu warm. Kaum zu glauben, dass die Höchstwerte vor wenigen Tagen bei unter 10 Grad lagen und Schnee bis in tiefe Lagen gefallen ist“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Die Wetterlage macht eine 180-Grad-Wendung. Weg von der kalten Ostlage, hin zur milden Südwestlage.

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Freitag: 13 bis 17 Grad, überwiegt freundlich und trocken, stellenweise auch mal dichtere Wolken

Samstag: 14 bis 20 Grad, erst nach Nebelauflösung viel Sonnenschein, später aus Westen mehr Wolken

Sonntag: 11 bis 14 Grad, anfangs etwas Regen, ab den Mittagsstunden aus Westen wieder zunehmend sonnig und trocken

Montag: 11 bis 19 Grad, mal Sonne, mal Wolken, mal Hochnebel und trocken

Dienstag: 13 bis 20 Grad, Gemisch aus Sonne und Wolken

Mittwoch: 13 bis 20 Grad, bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken bleibt es weitgehend trocken

Donnerstag: 12 bis 18 Grad, viele Wolken, aber auch mal Sonnenschein und trocken

Freitag: 12 bis 18 Grad, Gemisch aus Sonne und Wolken, dabei weitgehend trocken

Fazit:

„Der Winter muss warten. Der Wintereinbruch der vergangenen Woche bleibt ein kurzes Gastspiel. Die gesamte letzte Herbstwoche ist überdurchschnittlich warm und bringt ab und zu auch mal Sonnenschein. Da wir aber bereits Ende Oktober haben, kann sich mancherorts auch mal den ganzen Tag Hochnebel oder Dunst halten. Die Sonne schafft es nicht immer diesen zu vertreiben. Das morgendliche Scheibenkratzen wird vorerst auch kein Thema mehr sein“ erklärt Wetterexperte Jung.

Auf jeden Fall kann man in den nächsten Tagen noch in Ruhe anstehende Arbeiten wie Reifenwechseln erledigen. Auch der Garten kann noch ein letztes Mal vor der kalten Jahreszeit bearbeitet werden. Angst vor Eis und Schnee muss man bis Monatsende nicht haben. Selbst Nachtfrost ist die Ausnahme.

WANN KOMMT DER WINTER?

Bis in den November hinein ist in Sachen Wintereinbruch nichts in Sicht. Es bleibt für die Jahreszeit deutlich zu warm. Zudem ist bis in den November hinein nur wenig, in den meisten Regionen sogar gar kein Niederschlag in Sicht. Es stehen also wieder sehr trockene Zeiten auf dem Programm.