Wetter: Heißes Wochenende steht bevor – bis 39 Grad!

In Deutschland wird es immer heißer. Das angenehme Sommerwetter schlägt nun in Tropenwetter um, denn es wird zunehmend schwüler und gewittriger.

„Die nächsten Tage können lokal zum Teil heftige Gewitter bringen“ warnt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Dort wo sich ein Gewitter bildet, kann es dann mächtig zur Sache gehen und es gibt Starkregen, Hagel und Sturmböen. Die Temperaturen erreichten gestern bereits im Westen Spitzenwerte bis 35 Grad, heute am Dienstag sind bis zu 36 Grad möglich. Allerdings gab es gerade am Morgen im Westen noch einzelne Gewitterzellen.

Der Mittwoch bringt dann mehr Gewitter, bevor diese am Donnerstag wieder langsam nachlassen. Freitag, Samstag und Sonntag stehen und dann sehr heiße Tage ins Haus. Die Höchstwerte klettern verbreitet auf 33 bis 37 Grad, lokal sind sogar bis zu 38 oder 39 Grad möglich.

VORSICHT VOR BLOW-UPS!

Da heißt es besonders auf den Autobahnen wieder aufpassen. Die Gefahr von sogenannten BLOW-UPS wächst dann nämlich wieder. Wenn es mehrere Tage sehr heiß wird, dann erhitzt sich die Fahrbahn sehr stark und es kann zu gefährlichen Wölbungen im Straßenbelag kommen. Im schlimmsten Fall kann das für die Autofahrer tödliche Folgen haben.

SONNTAG HÖHEPUNKT DER HITZEWELLE

Der heißeste Tag wird in den kommenden sieben Tagen sehr wahrscheinlich der Sonntag werden. Dann erreicht nicht nur die Luftfeuchtigkeit nur schwer erträgliche Werte, sondern auch die tatsächlich gemessenen Temperaturen klettern vielfach auf 35 Grad und mehr. Da wird jede Bewegung im Freien zu einer echten Anstrengung. Empfindliche Menschen sollten wenn möglich drinnen bleiben oder sich nur im Schatten aufhalten. Dabei gilt es viel zu trinken. Gerade bei älteren Mitmenschen sollten wir dringen darauf achten, dass sie genug Flüssigkeit zu sich nehmen.

SOMMERWETTER AUCH IM AUGUST?

Die aktuellen Berechnungen sehen keine grundlegende Änderung der Großwetterlage. Nach dem heißen Sonntag geht es danach zwar etwas kühler weiter, die Temperaturen erreichen in der kommenden Woche aber rasch wieder Werte um oder über 30 Grad. Ein Ende der sommerlichen Witterung ist in den Wettermodellen weit und breit nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil. Es ist eher zu erwarten, dass der August weitere heftige Hitzewellen im Gepäck hat und abermals die Spitzenwerte auf 35 Grad und mehr treiben wird.

ALLZEIT-REKORD VON 40,2 GRAD IN GEFAHR?

Die höchste in Deutschland jemals gemessene Temperatur, die auch amtlich bestätigt wurde, liegt bei 40,2 Grad. Gemessen wurde dieser Wert an mehreren Orten:

Am 9. und 13. August 2003 in Karlsruhe, am 13. August 2003 in Freiburg im Breisgau und am 27. Juli 1983 in Gärmersdorf bei Amberg.

Es gibt zwar hier und da auch noch höhere Messwerte, allerdings gelten diese als nicht amtlich bestätigt. Meist entsprechend diese Wetterstationen auch nicht dem internationalen Standard der Weltorganisation für Meteorologie.

Ob dieser Wert in den kommenden Tagen in Gefahr ist, muss noch sehr bezweifelt werden. Werte um die 38, teilweise 39 Grad sind durchaus möglich, damit aber die 40-Grad-Marke fällt müssen schon viele Faktoren stimmen. Völlig ausgeschlossen ist es natürlich nicht, aber es wäre eine echte Überraschung.

In den nächsten Tagen wissen wir mehr…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar