Wetter: Sommer mit Open-End – diese Woche gibt’s einige Hitzetage!

Der Sommer 2013 ist nun schon gut fast zwei Wochen zu Gast im Land und er denkt gar nicht daran abzutreten.

Zwar war gestern vereinzelt zu lesen, dass es zum kommenden Wochenende deutlich abkühlen solle, doch Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net kann dies ganz und gar nicht bestätigen:

„Der Sommer 2013 ist da, wird die ganze Woche über erhalten bleiben und uns auch am kommenden Wochenende mit seiner Anwesenheit beglücken. Überhaupt muss man ganz klar festhalten, dass gar kein Ende der sommerlichen Wetterlage in Sicht ist. Ganz im Gegenteil – diese Woche müssen wir sogar vermehrt mit Hitzetagen rechnen, das heißt die Höchstwerte überschreiten immer wieder die 30-Grad-Marke“

Von Montag bis Sonntag gibt es zeitweise richtig viel Sonnenschein und die Temperaturen klettern in sommerliche Gefilde. Lediglich Richtung Alpenrand muss man dabei mit einzelnen Schauern und Gewittern rechnen. Sonst geht es die Trockenheit im Land weiter. Die Waldbrandgefahr hat stellenweise schon die höchste Warnstufe fünf erreicht und Entspannung ist hier weit und breit nicht in Sicht.

Der Trend für Deutschland bis kommenden Sonntag:

Montag: 21 bis 28 Grad, Sonne und Wolken, trocken

Dienstag: 23 bis 31 Grad, viel Sonne, ab und zu ein paar Wolken

Mittwoch: 24 bis 32 Grad, viel Sonne, nur am Alpenrand nachmittags einzelne Gewitter

Donnerstag: 24 bis 31 Grad, viel Sonne, ab und zu ein paar Wolken

Freitag: 22 bis 30 Grad, freundlich, im Süden kurze Gewitter möglich

Samstag: 23 bis 30 Grad, sonnig, im Süden kurze Gewitter

Sonntag: 23 bis 31 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist trocken

„Übrigens: Hoch Xena hat sich verabschiedet. Sein Nachfolger heißt nun Yasmine. Das Ergebnis bleibt aber das gleiche – Sommer mit Open-End“ so Wetterexperte Jung.

Ein Ende der sommerlichen Wetterlage ist derzeit nicht in Sicht. Die Großwetterlage ist recht stabil und ziemlich eingefahren. So eine stabile Wetterlage gab es weder im Sommer 2011, noch im Sommer 2012. Auch im gesamtem Jahr 2013 gab es bisher noch keine so stabile Großwetterlage.

„Es ist gut möglich, dass das schöne Wetter noch bis in den August hinein erhalten bleibt“ so Diplom-Meteorologe Jung.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar