Wetter: Sonne und Hitze bis Ende August?

Rudi Carrells „Wann wird´s mal wieder richtig Sommer?“ war gestern, heute ist Oceanas „Endless Summer“ angesagt.

„Der Sommer macht derzeit nämlich gar keine Anstalten eine langfristige Pause einlegen zu wollen. Zwar wird es nach dem Hitzehöhepunkt am kommenden Wochenenden etwas kühler, aber sehr viel heißer würde es ohnehin kaum noch gehen“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Die Temperaturen dürften im Westen am Samstag ihren Höhepunkt irgendwo zwischen 35 und 37 Grad finden. Der Osten bekommt dann seine Hitzespitze am Sonntag ab. Im Großraum Berlin und in Brandenburg muss man sich auf Spitzenwerte zwischen 36 und 39 Grad gefasst machen- angenehm ist das kaum noch!

Und es kann immer noch nicht ganz ausgeschlossen werden, dass die 40-Grad-Marke nicht doch irgendwo am Wochenende fallen wird. Dafür muss jedoch alles „optimal“ zusammenkommen. Die Wolken müssen sich zurückhalten, die Sonne muss Vollgas geben und die Luft darf nicht zu schwül bzw. feucht sein.

Mit der Extremhitze kommen am Samstag auch die Gewitter und zwar gleich in der Form eines kleinen Gewittertiefs. Und das hat es in sich. Ab Samstagnachmittag muss man vor allem westlich und entlang des Rheins mit schweren Unwettern rechnen. Hagel und Starkregen können stellenweise für erhebliche Schäden sorgen.

Mit den Gewitter gibt es dann eine Erfrischung. Es wird zumindest vorübergehend spürbar kühler. Doch bevor man seine Wohnung bzw. Haus so richtig durchlüften konnte, wird es in der kommenden Woche schon wieder spürbar wärmer. Die Werte klettern rasch wieder auf sommerliche 25 bis 32 Grad.

Die Temperatur-Entwicklung der kommenden Tage im Detail:
 

Freitag: 25 bis 35 Grad

Samstag: 26 bis 37 Grad

Sonntag: 26 bis 39 Grad

Montag: 22 bis 29 Grad

Dienstag: 23 bis 30 Grad

Mittwoch: 25 bis 32 Grad

Donnerstag: 24 bis 35 Grad

VERHALTENSREGELN FÜR DIE BISHER HEISSESTEN TAGE DES JAHRES

„So, nun muss ich doch mal den Oberlehrer spielen. Nachfolgend ein paar gut gemeine Ratschläge für das kommende Wochenende“ so der Wetterexperte.

– die pralle Sonne meiden und wenn man draußen ist, dann Kopfbedeckung aufsetzen. Das gilt nicht nur für dünnbehaarte Personen.

– viel trinken und auch darauf achten, dass Kinder und besonders ältere Menschen viel trinken. Mit dem „trinken“ ist übrigens nicht das kühle Bierchen in der Eck-Kneipe gemeint, sondern alkoholfreie Getränke.

– leichte Kost zu sich nehmen, wie Obst und/oder Gemüse

– wer es denn wie der Autor nicht lassen kann und unbedingt meint Sport treiben zu müssen, der sollte das am besten am frühen Morgen erledigen. Dann ist es am kühlsten. Selbst am späten Abend ist es nämlich noch teilweise über 30 Grad heiß.

– bitte auch auf die Haustiere achten. Wer den Hund im Auto mit auf Reisen nimmt, sollte ihn auch ordentlich mit Wasser versorgen und niemals – auch nur kurz- allein im Auto lassen. Dabei ist es egal ob das Fenster einen Spalt offen ist oder nicht. Bei diesen hohen Werten kann das zur tödlichen Falle werden.

– in der Früh alle Fenster und – wo es geht – Türen aufreißen und die Wohnung bzw. das Haus kräftig durchlüften. Danach alle Rollläden herunter lassen.

– wer zuvor am See oder im Freibad lange in der Sonne gebrutzelt hat, der sollte auf keinen Fall ins kalte Wasser springen. Das kann ganz schön gefährlich werden. Am besten ganz langsam den Körper an die Abkühlung gewöhnen.

WIE GEHT ES NACH DEM HITZEPEAK WEITER?

Der Sommer bleibt auch in den letzten Juli- und ersten Augusttagen erhalten. Die Temperaturen sind allerdings nicht mehr ganz so hoch wie zuletzt, sondern liegen meist im langjährigen Mittel bzw. leicht darüber. Ein unterkühlter Auguststart ist derzeit nicht zu erwarten, denn zum ersten Augustwochenende könnte es eine neue Hitzewelle mit Werten um 35 Grad geben!

Derzeit ist auch bis Mitte August kein Ende des Sommerwetters in Sicht. Es scheint so, als wolle uns der Sommer dieses Jahr für den langen und dunklen Winter entschädigen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar