Wetter: Tropische Woche mit zahlreichen Unwettern steht bevor!

Deutschland schwitzt. Der Osten bekommt heute noch einmal die volle Hitzeladung ab.

Hier geht es rauf auf bis zu 36 Grad im Schatten. Im Westen wurden diese Spitzenwerte schon gestern erreicht. Heute ist es dort etwas kühler, aber keinesfalls angenehm. „Die Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 60 und 70 Prozent und damit herrscht tropisches Klima und das wird auch in der ganzen nächsten Woche so weitergehen“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

So richtig kühle Luft, die man zum Durchlüften nutzen könnte ist nicht in Sicht. Im Nordosten gibt es sogar noch weitere Hitzetage. Morgen und am Dienstag drohen dem Südwesten und Süden dann auch noch heftige Starkregenfälle. In Baden-Württemberg, Bayern, aber auch teilweise in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland kann es 40 bis 80 Liter Regen pro Quadratmeter geben. Stellenweise können Bäche und kleine Flüsse über die Ufer treten. Schuld daran ist das Tief Paula, welches mitten über Deutschland liegt.

„Diese Woche wird für viele Menschen so richtig unangenehm werden. Zwar bleibt die sommerliche Wärme erhalten, allerdings ist es dabei fast durchweg sehr schwül. Das wird eine richtig tropische Woche. Die Höchstwerte erreichen fast täglich irgendwo im Land 30 oder 31 Grad. Dazu ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Immer wieder entladen sich dabei heftige Schauer und Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen“ so Wetterexperte Jung.

Zum nächsten Wochenende könnte es dann wieder flächendeckend auf über 30 Grad rauf gehen, im Osten wären sogar 35 oder 36 Grad möglich. Für so manchen Kreislauf wird das eine echte Belastungsprobe sein. Zudem kann man nachts nur noch sehr schlecht schlafen, denn Häuser und Wohnungen heizen sich auf und sind kaum noch abzukühlen, es sei denn man hat den Luxus eine Klimaanlage.

Der Hochsommer läuft zur Hochform auf und zieht alle Register: Hitze, Schwüle und Unwetter…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar