Wetter: Winter zieht sich wieder zurück – Milderung in Sicht!

In der vergangenen Nacht gab es im Westen und Süden bis in tiefe Lagen Schneefälle.

Allerdings konnte sich meist erst ab 200 bis 300 Metern eine geschlossene Schneedecke ausbilden. Doch diese winterliche Wetterlage wird nicht mehr lange andauern. Der Winter befindet sich spätestens ab Sonntag auf dem Rückzug. Aber auch sonst ist es in den nächsten Tagen im Tiefland eher nass-kalt. Winterlich bleibt es bei leichtem Dauerfrost meist erst ab 400 m Höhe.

„Am 1. Advent steigen die Temperaturen dann aber wieder im Westen auf bis zu 10 Grad. Nächste Woche am Dienstag, zum Beginn des meteorologischen Winters, sind dann sogar bis zu 12 Grad möglich. Von Winter ist dann weit und breit keine Spur. Zudem fällt lokal bis in die höheren Lagen der Mittelgebirge Regen und der gefallene Schnee tritt den Rückzug an. Danach scheint sich über Mitteleuropa ein kräftiges Hochdruckgebiet zu etablieren. Das brächte uns fast schon eine Art Gammelwetter: vielfach trüb, grau und relativ mild. Absolut unspektakuläres und unwinterliches Wetter“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.
Ein umfangreiches Hoch verlagert sich nächste Woche dann von Mitteleuropa nach Osteuropa und schneidet die Kaltluftzufuhr aus Russland ab. Zudem strömt in der Höhe recht warme Luft aus dem Mittelmeerraum zu uns.

„Mit dieser Konstellation kann der Winter erstmal nicht mehr durchstarten“ erklärt Wetterexperte Jung.

Nachfolgend die kommenden Tage in der Übersicht:

Donnerstag: 3 bis 9 Grad, im Süden Richtung Alpen noch Schneefall, sonst mal Sonne, mal Wolken und weitgehend trocken
Freitag: 3 bis 9 Grad, überwiegend trocken, Sonne und Wolken wechseln sich ab
Samstag: aus Westen ziehen Wolken mit Schneeregen und Regen auf, dabei ist es nass-kalt, 2 bis 8 Grad
Sonntag (1. Advent): nass-kalt und zeitweise windig bei 3 bis 10 Grad taut es verbreitet bis in die höheren Lagen der Mittelgebirge, zeitweise fällt Regen
Montag: 6 bis 12 Grad und viele Wolken mit Regen
Dienstag: 7 bis 12 Grad, Sonne, Wolken und kurze Schauer
Mittwoch: 7 bis 12 Grad, im Norden noch etwas Regen, sonst meist trocken.
Donnerstag: 6 bis 12 Grad, vielfach trocken, oft Hochnebel oder Nebel, dazwischen auch mal Sonne, in der Höhe sehr mild

Wer sich am 1. Advent auf den Weihnachtsmarkt aufmacht, der sollte also neben der Jacke auch an den Regenschirm denken, denn der könnte nützlich sein…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar