Wetterdienst warnt vor Glatteis auf Sachsens Straßen

Von Südwesten her bringen Tiefausläufer mildere Temperaturen nach Sachsen, dabei gehen die Niederschläge in Regen über. Im Norden und Westen fällt Regen. Auf gefrorenem Boden kommt es verbreitet zu Glatteisbildung.

Der Niederschlag lässt im weiteren Verlauf von Süden her nach, dann entspannt sich die Glättesituation. Die Nacht zum Donnerstag verläuft bedeckt und teils neblig. Bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt kann es bis zum Vormittag zu Glätte durch überfrierende Nässe kommen.