Wetterprognose: Erst Kälteschock, dann Frühlings-Ostern!

Gründonnerstag droht nachts Frost. Achtung! Zahlreiche Pflanzenkulturen sind gefährdet! Danach an den Kar- und Ostertagen tagsüber bis 24 Grad. +++

„Es droht Frost und das besonders am Mittwoch- und Donnerstagmorgen. Vor allem die Mitte und der Süden sind davon betroffen. Richtung Norden und Küsten ist das ganze entspannter. Die Temperaturen können dabei in 2 Metern Höhe auf 0 bis minus 2 Grad sinken, am Erdboden sind sogar stellenweise bis zu minus 5 Grad möglich“ warnt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net (www.wetter.net). Frost Mitte April ist jetzt ganz und gar nichts Ungewöhnliches, doch dieses Jahr kann dies sehr gefährlich werden, zahlreiche Pflanzenkulturen sind gefährdet. Die Natur ist derzeit gut 4 bis 6 Wochen ihrer Zeit voraus.

„Da steht schon einiges in voller Blüte, wenn jetzt Frost kommt, könnte das der Landwirtschaft immense Schäden bringen“ so Wetterexperte Jung.
Besonders betroffen wären beispielsweise die Winzer oder Obstbauern. Viele Reben und Obstbäume stehen schon in voller Blüte, Nachtfrost würde hier schweren Schaden anrichten.

Doch pünktlich zu Ostern ist der ganze Spuk schon wieder vorbei und wir dürfen uns mit hoher Wahrscheinlichkeit auf frühlingshaft warme Osterfeiertage freuen.

Von Karsamstag bis Ostermontag klettern die Werte auf 17 bis 24 Grad.

Quelle: Wetter.net