Wettiner fordern Gemälde zurück

Die Erben des sächsischen Königshauses Wettin fordern jetzt die Rückgabe weiterer Kunstwerke aus den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

   Es geht um 139 Bilder, die sich in den Depots der Gemäldegalerien Alte und Neue Meister befinden. Darunter sind Bilder von Louis de Silvestre, Anton Graff und Johann Alexander Thiele. Über die erneute Forderung herrscht Kopfschütteln in den Staatlichen Kunstsammlungen.