Wettstreit ums „Gaggaudebbchen“

Im Kabarett SanftWut haben heute wieder junge Sächsisch-Talente um die begehrte Trophäe, das „Gaggaudebbchen“ gekämpft.

Im 11. Jahr des Wettbewerbs haben insgesamt 16 Mädchen und Jungen Gedichte und Balladen der Mundart-Künstlerin Lene Voigt vorgetragen, die am 2 Mai 120 Jahre alt geworden wäre. Ziel ist es, den sächsischen Dialekt auch an Schulen den Kindern zu vermitteln und lebendig zu halten.

Interview. Edelgard Langer – Vorsitzende Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.

Beim Wettbewerb kommt es vor allem auf die Aussprache, aber auch auf die Art des Vortragens an. Eine fünfköpfige Jury kürt am Ende den Gewinner. Für die Erwachsenen gibt es dann im Herbst den Wettstreit um die „Gaffeganne“.