WGJ feiert Richtfest an der Striesener Straße

Dresden - Halbzeit beim Bau des neuen Wohn- und Geschäftshauses der Wohnungsgenossenschaft Johannstadt an der Striesener Straße, Ecke Thomaestraße. Am Dienstag Mittag wurde der Richtspruch gesprochen, die Richtkrone aufs Haus gesetzt und die letzten Nägel eingeschlagen. In zentraler Lage in Johannstadt lässt die Genossenschaft 24 moderne Wohnungen entstehen. Trotz dieser Verzögerung werden als nächstes am Haus die fehlenden Fenster eingesetzt, das Dach abgedichtet und die Fassade geputzt. Dabei werden Materialien aus der Region zum Einsatz kommen. In dem Wohn- und Geschäftshaus entstehen vorwiegend 3-Raumwohnungen. Künftige Mieter

© Sachsen Fernsehen

müssen für den Quadratmeter zwischen 9 und 9,50€ berappen. Die Gewerbeeinheiten werden an einen Elektronikanbieter der Johannstadt vermietet. In das moderne Wohnhaus wird ein Fahrstuhl eingebaut. Die Tiefgarage geht über 2 Etagen. Architektonisch weist diese Haus einige Besonderheiten auf. Der Neubau der WGJ kostet rund neun Mio. Euro. Im ersten Quartal 2019 soll das Haus fertig sein und die ersten Mieter einziehen können.