Wie entsteht ein Ausstellungsstück? Neue Schau zu Präparationen im Japanischen Palais Dresden

Mehr zur aktuellen Sonderausstellung “Wissenschaftliche Präparation: Wissenschaft – Handwerk – Kulturgeschichte“ im Japanischen Palais unter www.dresden-fernsehen.de. +++

„Tierpräparate“ sind wohl die bekanntesten wissenschaftlich aufgearbeiteten Objekte für Ausstellungen und machen diese erst „lebendig“.

Neben Tieren kann man auch Gesteine präparierem.

Welche Methoden und Techniken des Präparierens es gibt, für wen die Ausstellung interessant ist und wovon es abhängt, ob ein Tier oder Objekt zum Präparator kommt, das klärt im Video DRESDEN FERNSEHEN Moderatorin Juliane Ehrlich mit dem Präperator Henry Heidecke und Birgit Walcker von der Senckenberg Gesellschaft.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!