Wie in der Ostsee: Wellenspaß in Radebeul

Im Bilzbad sorgt die älteste noch betriebene Wellenmaschine der Welt für ein einzigartiges Badevergnügen. +++ Bereits rund  20.000 Besucher in dieser Saison, viele davon auch aus Dresden. +++

Ein Geheimtipp für alle, die sich nach einem erfrischenden Wellen-Bad sehnen, ist das Bilzbad im Radebeuler Lößnitzgrund. Dort gibt es die älteste noch betriebene Wellenmaschine der Welt. Bereits im Jahre 1912 wurde sie im Bilzbad errichtet. Heute holt sie jede Stunde für 15 Minuten eine kräftige Brandung ins Becken:

O-Ton Rolf Schachtschneider, Leiter des Bilzbades

Mit seinem einzigartigen Wellenbad hat das Bilzbad in diesem Sommer schon über 19.000 Besucher angelockt – viele davon auch aus Dresden:

O-Ton Rolf Schachtschneider, Leiter des Bilzbades

Das Bilzbad liegt ganz idyllisch im schönen Lößnitzgrund und bietet viel Platz zum Schwimmen, Spielen, Sonnen und Entspannen. Zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten sorgen für Abwechslung:

O-Ton Rolf Schachtschneider, Leiter des Bilzbades

Das Bilzbad am Meiereiweg in Radebeul hat in den Sommermonaten von Juni bis August täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet.