Wie sieht die digitale Zukunft in Sachsens Wohnungen aus?

Beim Thementag „Digitalisierung“ des Verbandes der sächsischen Wohnungsgenossenschaften sind aktuelle und zukünftige Projekte vorgestellt worden. Vieles ist jedoch erst realisierbar mit dem flächendeckenden Breitbandausbau des Internets in Sachsen, 2025.

Informationen für Mieter über digitale Haustafeln oder Assistenzsysteme im Haushalt, die sich digital steuern lassen – bei den sächsischen Wohnungsgenossenschaften werden diese und andere digitale Maßnahmen schon längst praktiziert.

Beim Thementag „Digitalisierung“ des Verbandes der sächsischen Wohnungsgenossenschaften in der JohannStadthalle ging es nun um Austausch und Vorstellungen aktueller und zukünftiger Projekte.

Grundlegend für die Digitalisierung ist jedoch ein flächendeckender Breitbandausbau des Internets, vor allem in den ländlichen Gebieten. Dies wird jedoch erst 2025 in ganz Sachsen so weit sein.

Um die Digitalisierung in den ländlichen Kommunen voranzutreiben, bieten auch die Wohnungsgenossenschaften ihre Hilfe an. Sie wollen Gemeinden fachlich unterstützen und ihr Know-How zur Verfügung stellen.