Wie von “Geisterhand“: Über Nacht entsteht Autobahnbrücke

Die Autobahn 13 war bis Sonntagmorgen zwischen dem Dreieck Dresden und Radeburg voll gesperrt. Eine Autobahnbrücke wurde nach einem Unfallschaden durch eine 150 Tonnen schwere Ersatzkonstruktion ersetzt. +++

Ersatzbrücken-Baukasten noch zu DDR-Zeiten entwickelt

Die Autobahn 13 war bis Sonntagmorgen zwischen dem Dreieck Dresden und Radeburg voll gesperrt. Grund war der Aufbau einer Ersatzbrücke über die Autobahn bei Marsdorf. Die alte Autobahnbrücke musste nach einem Unfallschaden abgerissen werden. Nun errichteten Arbeiter über Nacht eine aus acht Segmenten bestehende, 150 Tonnen schwere Ersatzkonstruktion.

Das System der Behelfsbrücken war noch zu DDR-Zeiten in Niesky vor allem für militärische Zwecke entwickelt worden. Mit dem „Baukasten“ lassen sich beliebig lange Behelfsbrücken zusammensetzen. Die Dienste der Brückenbauer waren besonders nach dem Jahrhundert-Hochwasser 2002 gefragt.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!