Wie weiter mit dem historischen Stadtbad?

Leipzig – Von oben beobachten die Tauben das rege Treiben vor dem historischen Leipziger Stadtbad. Zum Tag des offenen Denkmals hat auch der ehemalige Bade- und Wellness Tempel seine Pforten geöffnet.

 

 

Zahlreiche Leipziger und Gäste folgten dem Aufruf und begutachteten den Ort, wo einige noch vor gut 13 Jahren gebadet haben. Mit seiner Errichtung war das Stadtbad wahrscheinlich nicht nur das größte Stadtbad Deutschlands, sondern vielleicht sogar Europas. 2004 wurde das Stadtbad letztendlich stillgelegt. Besonderes Highlight ist die orientalische Sauna. Die kunstvoll verzierte Wellnessoase lädt auch heute noch zum Entspannen ein. Eine Aufgabe, die der Stadt lange noch erhalten bleiben wird. Unter dem Motto „Macht und Pracht“ lud die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zum 24. Mal zur Besichtigung von unter Denkmalschutz stehender Gebäuden ein. Dabei soll besonders die Denkmalpflege in den Mittelpunkt rücken, wie auch im historischen Leipziger Stadtbad. Somit steht das alte Stadtbad weiterhin nur für den interimen Gebrauch zur Verfügung. Ob jemals wieder Besucher im historischen Stadtbad baden und entspannen werden, bleibt weiterhin offen.