Wieder Blitzer in Chemnitz besprüht

Chemnitz - Eine erneute Farb-Attacke hat den Chemnitzer Blitzer auf der Kreuzung Zwickauer Straße/Barbarossastraße getroffen. Offenbar in der Nacht zum Sonntag wurde er von Unbekannten mit roter Farbe beschmiert, nachdem er in den vergangen Wochen bereits mit pinker und türkiser Farbe verunstaltet wurde. Bereits Montagvormittag hat die Stadt gehandelt und den Blitzer gesäubert. Die Chemnitzer Stadtverwaltung beobachtet inzwischen eine Häufung von solchen Vorfällen. Laut Stadtsprecher Matthias Nowak haben Unbekannte allein dieses Jahr 15 Mal zugeschlagen und Blitzanlagen mit Farbe verdeckt. Die Kosten belaufen sich jedesmal auf rund 150 Euro. 

Gerade in den vergangenen drei Wochen häufen sich die Vorfälle. Anfang Juli traf es schon einmal den Blitzer an der Ecke Zwickauer/ Barbarossastraße. Damals verfehlte die Polizei die Täter wohl nur knapp. Denn die Farbe war noch frisch, als die Beamten die Sachbeschädigung bemerkten. Um den oder die Täter zu stellen, sind die Beamten auf Zeugenhinweise angewiesen. 70.000 Geschwindigkeitsverstöße bis Mitte des Jahres schlagen bereits in Chemnitz zu Buche. Die Blitzanlagen sollen deshalb regulierend auf den Verkehr einwirken, so die Stadt.