Wieder ohne Gegentor – RB schlägt U-21 des FC St. Gallen mit 2:0

Dank der Schussquulität von Maximilian Watzka und Timo Rost konnten die Roten Bullen am Nachmittag den letzten Test im Trainingslager mit 2:0 für sich entscheiden. Torschütze Rost musste in der letzte Minute mit Rot vom Platz. +++

Die U21 des FC St. Gallen sollte der letzte Test für RB Leipzig im Trainingslager im türkischen Belek sein. Und die schweizer Nachwuchsmannschaft erwies sich für die Leipziger Fußballer als harte Nuss.
In einem über weite Phasen ausgeglichenem Test entscheiden schlussendlich die Schusskünste der RB-Mittelfeldspieler Max Watzka und Timo Rost.
In der 19. Minute hatte Rechtsaußen Watzka die Roten Bullen mit einem direkten Freisstoß aus halblinker Position in Führung geschossen.
Nach dem Wechsel entschied Oldie Timo Rost die Partie. Der zentrale Mittelfeldmann verwandelte eine Flanke per Dropkick direkt ins Schweizer Tor.
Als die Begegnung kurz vor dem Ende stand, kam noch einmal Hektik auf. Zunächst war Torschütze Rost im Mittelfeld hart gefoult worden. Als er sich beim diffus agierenden rumänischen Schiedrichter beschwerte, schickte der Rost vom Platz. (90.)
Am Sieg der Leipziger konnte der Platzverweis nicht mehr rütteln.

Aufstellung RB Leipzig

Borel (46.Hamrol), – Lewerenz, Sebastian, Franke, Schinke – Watka, Rost, Lagerblom, Heidinger -Nattermann, Kamlott

Eine Zusammenfassung des Spiels inklusive Interview mit dem tragischen Helden Timo Rost sehen Sie morgen in der Drehscheibe Leipzig bei Ihrem Leipzig Fernsehen.