Wieder ordentliche Straßen in Sachsen

Grünes Licht für 61 Maßnahmen zur Beseitigung von Winterschäden auf Staatsstraßen. +++

Das sächsische Kabinett hatte auf Vorschlag des Verkehrsministers Sven Morlok (FDP) im April ein Sonderprogramm in Höhe von 65 Millionen Euro zur Beseitigung von Winterschäden beschlossen. Die Straßenbauämter haben daraufhin eine Prioritätenliste für die Staatsstraßen im Freistaat erstellt. Das Verkehrsministerium hat heute grünes Licht für diese Straßenbaumaßnahmen gegeben. Darüber hinaus werden auf rund 40 Richtungskilometern die rechten Fahrstreifen der A4 zwischen Uhyst und Weißenberg saniert.

„Ich bin zuversichtlich, dass die Schäden jetzt schnellstmöglich beseitigt und die betroffenen Straßenabschnitte erneuert werden“, so Morlok.

Mit den zusätzlichen Mitteln von insgesamt 20 Mio. Euro für Staatsstraßen in den Jahren 2011 und 2012 können nun die Winterschäden auf 61 Staatsstraßenabschnitten im gesamten Freistaat beseitigt werden. In der Zuständigkeit des Straßenbauamtes Leipzig liegen 8, in Plauen 12, in Chemnitz 9, in Bautzen 16 sowie in Meißen/Dresden 16  Staatsstraßenabschnitte. Der Schwerpunkt der Erhaltungsmaßnahmen werden Fahrbahnerneuerungen und Deckensanierungen sein.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar