Wieder Trickbetrüger in Dresden unterwegs

Die Polizei warnt aktuell vor Trickbetrügern, die sich als Polizeibeamte ausgeben. Diese rufen bei Senioren an, geben vor, dass sie wegen Wohnungseinbrüchen ermitteln und erfragen die Geldverstecke. +++

Gegenwärtig sind in Dresden drei Fälle bekannt.

So erhielt eine 76-jährige Frau aus Blasewitz gestern Abend erhielt Anrufe von drei Unbekannten. Alle drei gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie erklärten der Seniorin, dass sie wegen Wohnungseinbrüchen ermitteln und erfragten die finanzielle Situation der älteren Dame sowie deren Geldverstecke. Gleichzeitig forderten sie die Frau auf, ihr Geld von der Bank abzuheben und es vermeintlich sicher in der Wohnung zu verstecken. Dabei würden sie natürlich helfen…

Die Angerufenen schenkten den Geschichten keinen Glauben und verständigten die Polizei. Ein finanzieller Schaden trat bislang nicht ein.

Die Polizei rät:

– Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
– Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!
– Lassen Sie sich den Dienstausweis der Beamten zeigen!
– Verständigen Sie im Zweifel die Polizei!

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar