Wiedereröffnung der Kaßbergauffahrt verzögert sich

Chemnitz- Schlechte Nachrichten gibt es von der Baustelle an der Kaßbergauffahrt. Die Arbeiten an der Karl-Schmidt-Rottluff-Brücke werden sich weiter verzögern, sodass die Wiedereröffnung der Brücke frühstens im März erfolgen wird.

Wie die Stadt Chemnitz mitteilte, gab es unvorhersehbare Schwierigkeiten beim Bau. So entsprach zum Beispiel die Bausubstanz nicht dem in den Bestandsunterlagen aufgeführten Zustand. Dadurch waren Mehrleistungen notwendig.

Außerdem kommt dazu, dass der Winter bevorsteht. Die Mischwerke werden daher voraussichtlich in der Woche vor Weihnachten die Arbeit einstellen. Und auch die restlichen Arbeiten sind stark wetterabhängig.

Je nach Intensität des Winters könnte es außerdem zu längeren Ruhepausen auf der Baustelle kommen.

Das sind viele Wenn´s und Aber´s, ob die Wiedereröffnung also tatsächlich im März möglich ist, ist ungewiss. Bis dahin müssen zahlreiche Autofahrer also weiterhin längere Fahrtwege sowie Umwege in Kauf nehmen.