Wiener Platz soll sicherer werden

Dresden - Die Stadt will den Wiener Platz wieder sicherer machen und attraktiver gestalten. Mit einem einstimmigen Beschluss stimmte der Stadtrat der Vorlage von Sozialbürgermeisterin Kaufmann zu.

Demnach soll das Areal zwischen Hauptbahnhof und Kugelhaus durch gezielte Lichtinstallationen sowie Sport- und Spielgeräte belebt werden. Mehrere W-Lan-Hotspots und Grünflächen sollen zudem zum Verweilen auf dem Platz einladen. Auch ein Sonderhalt der Fahrbibliothek an der Prager Spitze ist angedacht. Von der Ansiedlung des Sportausstatters Decathlon im Kugelhaus erhofft sich die Stadt einen weiteren positiven Impuls. Des weiteren ist auf dem Areal eine Anlaufstelle für Drogensüchtige geplant. Mehrere Streetworker sollen den Abhängigen hier mögliche Wege aus der Sucht aufzeigen. Um darüber hinaus die bestehende Rauschgiftkriminalität einzudämmen sind stärkere Kontrollen von Polizei und Ordnungsamt geplant. Damit sich der Drogenhandel- und Konsum aber nicht nur verlagert, ist eine Belebung des gesamten innerstädtischen Bereich geplant. Im Halbjahresrythmus sollen die Fortschritte des Maßnahmenplans überprüft werden.