Wieviele gefiederte Freunde entdecken Sie?

Leipzig – Anfang 2018 findet wieder Deutschlands größte Vogelzählung statt. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft vom 5. bis zum 7. Januar bundesweit zur achten „Stunde der Wintervögel“ auf.

 

© Frank Derer

 

Bei dieser Mitmachaktion sollen sich Naturfreunde eine Stunde Zeit nehmen, um im Garten, im Park oder auf dem Balkon die heimischen Vogelarten zu zählen. Besondere Vogelkenntnisse werden nicht benötigt, da vertraute und oft weit verbreitete Vogelarten wie Meisen, Finken und Spatzen im Mittelpunkt der Aktion stehen.

Wenn Sie sich an der Aktion „Stunde der Wintervögel“ beteiligen möchten, müssen Sie sich am Wochenende einfach eine Stunde Zeit zur Vogelbeobachtung nehmen. Danach übermitteln Sie die Zahlen online oder telefonisch an den Naturschutzbund Deutschland. Was Sie beachten müssen, weitere Mitmachaktionen und Zählhilfen sowie Porträts der häufigsten Vogelarten gibt es auf der Webseite des Naturschutzbundes NABU.

Durch die rege und bundesweite Teilnahme über mehrere Jahre hinweg können statistisch verlässliche Zahlen zum Vogelbestand und Zugverhalten abgeleitet werden. Bei der letzten „Stunde der Wintervögel“ im Januar des vergangenen Jahres haben sich in Sachsen fast 6.800 Vogelfreunde beteiligt und dabei insgesamt mehr als 170.000 Vögel in 107 Arten gezählt. Der Naturschutzbund Deutschland bietet am Aktionswochenende ebenfalls Vogelzählungen gemeinsam mit Experten an. So zum Beispiel am 6. Januar um 10:00 Uhr auf dem Südfriedhof und am 7. Januar ebenfalls um 10:00 Uhr im Botanischen Garten.