Wild Boys Chemnitz landen Kantersieg

Zum Abschluss der Play-Off-Zwischenrunde haben die Chemnitzer Eishockey-Cracks am Sonntag vor heimischen Publikum ein wahres Schützenfest gefeiert.

Vor rund 700 Zuschauern in der Küchwaldhalle gelang den Wild Boys ein 10:5- Erfolg gegen die Piranhas aus Rostock.

Zum Abschluss der Zwischenrunde landeten die Chemnitzer damit auf Rang drei.
Nach einem fast ausgeglichenen ersten Drittel gingen die Gäste aus Rostock zunächst mit einer knappen 4:3-Führung in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt gelang den Wild Boys zunächst der Ausgleich. Danach drehten die Schützlinge von Mannix Wolf richtig auf und zogen auf 8:4 davon. Julius Michel und Tobias Rentzsch sorgen schließlich im letzten Drittel für den glanzvollen Schlusspunkt des Abends.
Im Anschluss wurde die Mannschaft gebührend gefeiert, nicht zuletzt auch für eine überaus erfolgreiche Saison.

Heute und morgen stehen für die Verantwortlichen nun die ersten Vertragsgespräche an.
Vor allem die Leistungsträger, allen voran Torhüter Roman Kondelik, sollen gehalten werden.

Interview: Roman Kondelik – Torhüter Wild Boys Chemnitz

Für die Zukunft des Vereins wird es vor allem wichtig sein, wie sich die Stadt Chemnitz zum Eishockey in der kommenden Saison positionieren wird. Das Spiel der Wild Boys gegen Rostock wird amDienstagabend ab 18 Uhr auf 8Sport noch einmal in voller Länge übertragen.