Wild Boys müssen im Falkenhorst von Jonsdorf ran

Am Samstag, den 20.12. (20:00 Uhr) müssen die Wild Boys bei den Jonsdorfer Falken ran.

Nach einer Woche Pause, da spielfrei heißt es nun wieder anknüpfen an die gute Leistung in Niesky.

Nachdem man das Heimspiel unerwartet mit 4:7 verloren hat, will man sich die Punkte nun aus der Lausitz zurückholen. Doch so einfach werden die Falken dies nicht zulassen,immerhin konnten sie am letzten Samstag den Favoriten Preussen Berlin mit 6:3 nach Hause schicken.

Doch die Chemnitzer haben schon gute Erfahrungen in Jonsdorf gemacht, welche auch diesmal auf Punkte hoffen lassen. Immerhin konnte man bei sechs Gastspielen dreimal das Eis als Sieger verlassen. Gern erinnert man sich noch an das Pokalspiel der Saison 2004/05. Damals drehten die Wild Boys das Spiel durch Christian Weck in den letzten zwei Minuten und machten aus einem 4:5 noch einen 6:5 Sieg. Aber auch der letzte Auftritt der Wild Boys in Jonsdorf hat gezeigt wie man die Falken in eigener Halle schlagen kann. Jedoch ist das alles Vergangenheit, was zählt ist das jetzt und heute.

Und die Falken haben personell noch einmal nachgebessert. Mit Milan Marnota wurde ein 20-jähriger Tscheche geholt, der in Liberec und Jablonec dem Puck hinterher jagte. Ebenfalls neu ist Christian Rösler, der eine Doppellizenz des ES Weißwasser erhält. Er spielte in dieser Saison bisher beim Oberligist Halle, wo er ebenfalls mit einer Förderlizenz ausgestattet war.

Sicher werden auch diesmal die Defensivabteilungen das Spiel entscheiden. Sollten die Wild Boys also dem Trend der letzten Spiele folgen können, dürfte zumindest ein Teilerfolg möglich sein. Immerhin wurde die Anzahl der Gegentore zuletzt immer weniger.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar