Wild Boys verpflichten Torhüter mit DEL-Förderlizenz

Kurz vor Beginn der neuen Saison gibt der ERV Chemnitz 07 e.V. drei neue Personalien bekannt, die das Eis vorm und im Tor der Wild Boys sauber halten sollen.

Mit Elmar Trautmann verpflichteten die Chemnitzer dabei einen Torhüter, der mit einer DEL-Förderlizenz auflaufen wird.

In der kommenden Saison wird Trautmann bei den Grizzly Adams Wolfsburg in der höchsten deutschen Spielklasse der DEL verpflichtet und mit einer Förderlizenz vorrangig für die Wild Boys in Chemnitz spielen.

Daneben gehört er zur U20 Auswahl der deutschen Nationalmannschaft. 

Der 1993 in Bruxelles geborene Elmar Trautmann begann seine Karriere in der Jugend-Bundesliga bei den Hannover Indians und in der DNL für die Starbulls Rosenheim. 2010 wechselte Elmar Trautmann in die Schweiz, wo er für Thun in der Junioren-Liga und für Grindelwald in der 4. Schweizer Liga auf dem Eis stand. 2011 spielte er dort zusätzlich in der U20 Mannschaft für Unterseen-Interlaken.

Ein weiterer Neuzugang ist der in Baden-Württemberg geborene Florian Lüsch, der seine Laufbahn in Schwenningen und Bietigheim-Bissingen begann. Seit 2009 spielte Florian Lüsch für die Kölner Haie in der U18 Mannschaft in der DNL. Hier erzielte er beachtliche Ergebnisse, wie beispielsweise 2011/2012 mit 19 Punkten in 36 Spielen. Ab 2011 spielte Lüsch neben der DNL auch beim EV Duisburg und beim EHC Neuwied, bevor er nun in die Oberliga Ost nach Chemnitz wechselt.

Weiterhin rückt mit dem 1996 geborenen Eric Müller ein Talent aus dem eigenen Nachwuchs der Wild Boys Juniors nach, der in der kommenden Saison sukzessive an die Aufgaben als Torhüter in der Ersten Männermannschaft herangeführt wird, so die Verantwortlichen der Wild Boys.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar