Wild Boys – zurück in die Erfolgsspur

Mit mehr als einem Rumpfteam zogen sich die Wild Boys am vergangenen Wochenende beim ECC Preußen Berlin eine 8:5 Auswärtsniederlage zu.

Auch wenn die Preußen am Ende verdient gewonnen haben, wäre mit etwas mehr Disziplin gar ein Punkt möglich gewesen. Leider machten wieder einmal individuelle Fehler in der eigenen Abwehr einen Strich durch die Rechnung und vereitelten somit eine mögliche Überraschung beim Tabellenführer.

Das größte Problem der Chemnitzer ist, wie bereits angesprochen, die zur Zeit sehr dünne Personaldecke, die Trainer Jozef Kovacik sichtlich zu schaffen macht.

Interview: Jozef Kovacik – Trainer Wild Boys

Am Freitag um 19:30 Uhr empfängt der Regionalligaaufsteiger aus Chemnitz zum zweiten Mal in dieser Saison den Oberligaabsteiger Black Dragons Erfurt im Eisstadion am Küchwald. Die Jungs um Trainer Jozef Kovacik wollen mit einem Sieg zurück in die Erfolgsspur.

Beim Abschlusstraining stehen am Donnerstag noch einmal taktische Abläufe auf dem Plan. Sollten die Wild Boys am Freitag gewinnen, dann könnte man den derzeit dritten Tabellenplatz durchaus festigen und weiter von den Play-Offs träumen. Das vor der Saison angestrebte Ziel, nicht abzusteigen, hat man theoretisch schon jetzt erfüllt. Mit sicherlich wieder vollen Rängen zu den Heimspielen und dem Kampfgeist der letzten Partien geht vielleicht noch etwas ganz Großes bei den Eishockeyspielern der Chemnitzer Wild Boys.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung