Wilde Verfolgungsjagd: 21-Jähriger rast durch Lindenau!

In der Nacht zum Freitag kam es in Leipzig-Lindenau zu einer hollywoodreifen Verfolgungsjagd zwischen einem 21-jährigen Volvo-Fahrer und der Polizei. Dabei kamen mehrere Fahrzeuge, sowie ein Mensch zu Schaden. +++

Alles begann in der William-Zipperer-Straße: Der Tatverdächtige sollte zu einer Verkehrskontrolle heran gezogen werden. Als der 21-Jährige die Beamten der Polizei sah, beschleunigte er sein Fahrzeug und raste davon, die Gesetzeshüter hinterher.

Der junge Mann flüchtete über den Lindenauer Markt mit überhöhter Geschwindigkeit, ohne Licht und unter Missachtung jedweder Straßenverkehrsregeln.

In der Josephstraße bremste der Volvo, wendete, stieß dabei gegen den Polizeiwagen,  rammte  einen am Rand stehenden VW Golf, fuhr weiter in die Karl-Heine-Straße, rammte beim Einbiegen einen Huyndai, verletzte dabei die 72-jährige Beifahrerin und raste weiter in die Weißenfelser Straße.

Dort „parkte“ der Flüchtige sein Auto, verließ es und versuchte zu Fuß zu flüchten. Die Beamten folgten ihm, ergriffen ihn und nahmen ihn vorläufig fest. Wie sich herausstellte, hatte der 21-Jährige einiges auf dem Kerbholz: So fanden die Polizisten bei ihm eine Tüte mit der Droge Crystal Meth, sowie einen Teleskopschlagstock.

Der Volvo, mit dem der junge Mann unterwegs war, war zur Zwangsentstempelung zur Fahndung ausgeschrieben; die Kennzeichen, die sich am Volvo befanden, gehören ursprünglich an einen Seat. Der Mann war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Sein weiterer Verbleib ist abhängig von der Entscheidung der Staatsanwaltschaft und
des Richters. Der Beschuldigte wurde im Krankenhaus bewacht, denn gegen ihn lag ein Haftbefehl vor.

Die Liste dessen, weswegen sich der junge Mann jetzt verantworten muss, ist lang: So werden Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fährlässiger Körperverletzung, Verstoßes gegen das Waffengesetz, unerlaubten Entfernen vom Unfallort, besonders schwerem  Fall  des  Diebstahls  sowie  illegalem Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet.