Letzte Rettung für viele Vögel

Dresden - Die Wildvogelauffangstation in Dresden-Kaditz nimmt derzeit im Stundentakt Greifvögel und Eulen auf. Die Mitarbeiter kümmern sich liebevoll um die kleinen Vögel, egal ob krank, verletzt oder verstoßen.

Da die Jungvögel von ihren Eltern nicht versorgt wurden, kamen sie in die Wildvogelauffangstation nach Dresden Kaditz. Dort kümmern sich die Mitarbeiter liebevoll, um die kleinen Vögel. In den letzten beiden Jahren wurden in Dresden über 2000 Wildvögel eingeliefert. Vor allem im Sommer ist die Wildvogelauffangstation ausgelastet mit Sing- und Greifvögeln. So finden hier häufig Amseln Stare, Falken und Mauersegler ihren Platz, aber auch Eulen und Gänse werden versorgt. Die fürsorglichen Tierliebhaber kümmern sich in ihrer Notfallaufnahme um die Vögel, um sie später wieder auszuwildern zu können. 

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Die Bergung, medizinische Versorgung, Betreuung und Pflege der tierischen Patienten ist jedoch nur durch private Spenden möglich. Wenn Sie also die Wildvogelauffangstation unterstützten möchten, spenden sie gern einen kleinen Beitrag.

Kontoverbindung:
Umweltzentrum Dresden
IBAN: DE68 8505 0300 3120 1358 00
BIC: OSDDDE81XXX
Ostsächsische Sparkasse Dresden,
Verwendungszweck: Spende Vogelstation + Adresse